Weitere Ergebnisse:

Generic selectors
Genau
Überschrfit
Inhalt
Post Type Selectors
post
Filter mit Kategorien
Änne International
Anzeige
Aus der Region
Auto und Mobilität
Blaulicht und Verkehr
Bocholt
Bocholt spricht Platt
Engagement
Exklusiv
Freizeit
Gesellschaft
Herz für Kinder
Herz für Tiere
Lebensart
Lokales
nicht zugeordnet
Schützenvereine
Senioren
Test & Check
Themen und Trends
Tod und Trauer
Top-Thema
Veranstaltungen

Lokalpilot: Hier wird noch Platt gesprochen

Unsere Redaktion bindet Bocholter Platt mit ein. Lesen, schauen, lachen und lernen;-)

Änne International Bocholter Platt Bocholt
Bocholt

Williken is jetz inne Forschung

Kolumne 1 Gistern was ik es weer teggenöwer bej de Naobers Käthe un Willi. Käthe meenen kots all to mej, dat denn Willi jetz doch en bättken vergäts wött. Ik waollen dat gar ne so richtig glöwen. Wenn man en bättken ölder all is, dann kann eene dat Hirn jao

Lesen »

Änne güff et ook as Filmken

Als die Printkolumne laufen lernte…

Hier kasse mej up youtube kieken!

Fotos des Monats Stadtarchiv Bocholt Blücherstraße

Wo Bocholter Platt noch gesprochen wird

Dass sich zwei Bocholter auf Bokelts Platt unterhalten, das hört man nur noch selten. Wenn aber wer die heimatliche Mundart noch beherrscht, dann lauscht man gerne. Und das ist auch kein Wunder. Denn Bocholter Platt verfügt über so viele sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten, dass es einfach Spaß macht, plattus zu sprechen. Aber wer versteht sich noch auf den Heimatdialekt, wo wird Bokelts Platt noch „gelebt“?

Blick in die Blücherstraße. Foto: Stadtarchiv

Das Wort Platt stammt nämlich aus dem Vulgärlateinischen und bedeutet so viel wie flach oder glatt. Beim Plattdeutschen handelt es sich um dialektale Sprachformen des Deutschen, die in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Bremen, Hamburg und Nordrhein-Westfalen auftreten. Mundart in Hamburg klingt schon wieder ganz anders als Plattdeutsch im Kreis Borken. Die Bokeltse Knolle spricht ein wenig anders Platt als die Rheeße Knolle. Wer Plattdeutsch noch kann, wird wohl überall den Großteil der Sprachformen verstehen.

Kult in Sachen Bocholter Platt: der Meckermann. Foto: Frentzen

Fotos des Monats aus dem Stadtarchiv: das alte Kino Lichtburg

Plattdeutsch ist eine Sprache, in der man sich verständlich frei heraus äußern kann. Und das macht großen Spaß. Oft muss man schmunzeln oder gar lachen, wenn man den ein oder anderen hochdeutschen Ausdruck in Dialekt umwandeln möchte.

Die Verwandtschaft mit der englischen und niederländischen Sprache ist dabei nicht zu überhören. Plattdeutsch ist ein Teil des Niederdeutschen, umfasst aber nicht alle Sprachstufen des Niederdeutschen.

Das alte Bocholter Kino Lichtburg. Foto. Stadtarchiv Bocholt

Immer wieder stellen sich Kommunen die Frage, wie man die plattdeutsche Sprache für die Zukunft erhalten kann. Es gab noch Zeiten, da mussten Kinder erst einmal Hochdeutsch lernen, weil zuhause nur Plattdeutsch gesprochen wurde. Heute wäre es wünschenswert, wenn so ab und an zuhause, in Kindergarten oder Schule oder auch im Verein noch Bokelts Platt gesprochen würde.

Heimatvereine pflegen die Sprache und machen sich dafür stark, dass Plattdeutsch immer noch gesprochen wird. Und das ist wichtig, denn es ist eine Erinnerung an die Vergangenheit.

In Bocholt ist es der Verein für Heimatpflege, der sich für den Erhalt des Plattdeutschen stark macht. Für alle Freundes von Bokelts Platt der Hinweis: In den Ortsteilen Biemenhorst, Mussum, Barlo und Spork gibt es immer wieder Veranstaltungen und Aufführungen in der plattdeutschen Sprache.

Danke an das Stadtarchiv Bocholt für die historische Fotos des Monats

Westendbruecke
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Beitrag vorschlagen!

Wir freuen uns auf Deinen Vorschlag!

  • Optional
Skip to content