Weitere Ergebnisse:

Generic selectors
Genau
Überschrfit
Inhalt
Post Type Selectors
post
Filter mit Kategorien
Änne International
Anzeige
Aus der Region
Auto und Mobilität
Blaulicht und Verkehr
Bocholt
Bocholt spricht Platt
Engagement
Exklusiv
Freizeit
Gesellschaft
Herz für Kinder
Herz für Tiere
Lebensart
Lokales
nicht zugeordnet
Schützenvereine
Senioren
Test & Check
Themen und Trends
Tod und Trauer
Top-Thema
Veranstaltungen

BOH-City: Eineinhalb Tennisfelder Stadtgarten

Bocholt. Auf dem Liebfrauenplatz in Bocholt soll ein kleiner Stadtgarten entstehen. Pavillon, verschiedene Sitzmöglichkeiten, Wasserspiel und Spielgeräten sollen künftig für mehr Aufenthaltsqualität sorgen.

Naturoase zum Verweilen und Spielen

Die 350 qm große Naturoase, das entspricht etwa eineinhalb Tennisfelder, lädt Passanten sowie Kinder künftig zum Verweilen und Spielen ein und stärkt so die Aufenthaltsqualität in der Bocholter Innenstadt, teilt die Stadt Bocholt mit.

Umbauarbeiten ab 6.11.23

Für den Stadtgarten wird ein Teil des Parkplatzes umfunktioniert. Die Umbauarbeiten starten ab 6. November 2023. Noch in diesem Jahr soll der Stadtgarten fertiggestellt sein. Planung sowie Ausführung hat der Entsorgungs- und Servicebetrieb Bocholt (ESB) übernommen.

Ökologisch hochwertige Gestaltung

Für das gartenähnliche Ambiente im Stadtgarten sorgen Stauden- und ein Gräserbeete, die zugleich die Artenvielfalt (sog. Biodiversität) fördern. Die Pflanzenbeete sollen Besucherinnen und Besuchern als Musterbepflanzungen Anregungen für eine ökologisch hochwertige Gestaltung von Privatgärten bieten. In das Gräserbeet wird ein Wasserspiel gesetzt. Kinder können daran spielen, für Tiere ist es eine Wasserquelle.

Kleine Events denkbar

Im Spielbereich kann an Geräten geklettert, gerutscht und geschaukelt werden, die ganz Kleinen vergnügen sich im Sandkasten. Beim Shoppen oder zu Mittag eine Pause oder Brotzeit einlegen, die Gedanken baumeln lassen, ein Schwätzchen halten – dazu ist der Stadtgarten künftig ein idealer Platz. Auch kleine Events wie Vorträge oder Tauschbörsen sind dort denkbar.

Ein Ort für alle

“Der neue Stadtgarten am Liebfrauenplatz verbessert die Lebens- und Aufenthaltsqualität in der Bocholter Innenstadt, der Herzkammer unserer Stadt”, sagt Bürgermeister Thomas Kerkhoff. “Er wird ein Ort sein, an dem sich Menschen, ob jung oder alt, treffen, aufhalten und entspannen können.”

Positive Erfahrungen

Mit einem “grünen” Spielpunkt am Liebfrauenplatz hatte die Stadt Bocholt im letzten Jahr, im Zuge der 800-Jahr-Feier mit der Aktion “Gärten in der City”, bereits positive Erfahrungen gesammelt. Bei der Bürgerschaft, insbesondere bei Familien mit kleineren Kindern, kam die Aktion so gut an, dass der zunächst für wenige Wochen angedachte Spielpunkt den gesamten Sommer 2022 stehen blieb.

Stadtgarten für die kommenden Jahre vorgesehen

Zurzeit wird der Liebfrauenplatz in der Hauptsache als Parkplatz benutzt. Forderungen nach einer Aufwertung des Platzes wurden im Rahmen von Befragungen zum Innenstadt- und Mobilitätskonzept immer wieder laut. Die Errichtung des Stadtgartens ist nun ein erster Schritt für die Umgestaltung des Platzes. Der Stadtgarten am Liebfrauenplatz ist zunächst für die kommenden Jahre dort vorgesehen.

Finanzierung

Finanziell unterstützt wird die Stadt Bocholt über Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen aus dem “Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren des Landes Nordrhein-Westfalen” mit 90.000 Euro. Der städtische Eigenanteil beträgt 10.000 Euro.

Parken

Zwei Parkreihen am Liebfrauenplatz werden nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Stellplätze werden im nahegelegenen Parkhaus Am Nähkasten aufgefangen. Das frisch sanierte, moderne Parkhaus mit barrierefreien Parkflächen auf insgesamt zehn Etagen kann über die “önigstraße sowie die Südmauer angefahren werden.

Details zum Projekt Stadtgarten

  • Fläche: ca. 350 Quadratmeter (eineinhalb Tennisfelder)
  • Kosten: ca. 100.000 Euro
    Förderung: 90.000 Euro aus dem Programm “Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren des Landes Nordrhein-Westfalen”, Rest städtischer Eigenanteil
  • Baustart: 6. November, Inbetriebnahme noch in diesem Jahr (vermutlich Dezember)
  • Pavillon, Sitzbänke, Tische
  • Spielgeräte
  • Wasserspiel
  • Bäume und Beete mit Stauden, Sträuchern, Gräsern

Unser Titelbild zeigt die geplante Oase in der City: So soll der neue Stadtgarten aussehen, der bald am Liebfrauenplatz angelegt wird. © Stadt Bocholt

0
0

Weitere Beiträge

lokalpilot

28.8.: Start frei für Kulturtage

Die Bocholter – und natürlich auch die Gäste der Stadt – dürfen sich wieder auf die Bocholter Kulturtage auf dem Marktplatz freuen. Das etablierte Kulturevent findet auch in diesem Jahr wieder vor der gewohnten Kulisse auf dem Marktplatz vor dem Historischen Rathaus stat und startet am 28. August 2024. Der

Lesen »
AxelGehrmann

Herrlich! Freche Beginen fordern ein ‘Büdeken’

Wie sind eigentlich die Bocholter Beginen? Sind sie fromm? Verstehen die Frauen Spaß? Antworten gab auf einer locker-humorvollen Feier anlässlich 10 Jahre Beginen-Haus. Besondere Wohnform Zwei Frauen aus Bocholt haben seinerzeit dafür gekämpft, dass sich in Bocholt wieder eine Beginenkultur entwickelt: Lieselotte Moeckel (Bocholter Beginen e.V.) und Inge Kunz (Fabi

Lesen »
Sommerferiien

Wasser marsch! Spritziger Spaß für Bocholt

Vor allem Kinder werden sich freuen: Vom 27. Juni bis 28. Juli 2024 geht es in der Bocholter Innenstadt spritzig zu. Dann steht ein Wasserspielbereich zur Verfügung zum Spielen oder auch Zuschauen. Wasserspielbereich auf dem Marktplatz Ein Zuschuss für 2024, den der Rat der Stadt Bocholt beschlossen hat, macht diesen

Lesen »

Die letzten 5 des Monats im

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Beitrag vorschlagen!

Wir freuen uns auf Deinen Vorschlag!

  • Optional
Skip to content