Weitere Ergebnisse:

Generic selectors
Genau
Überschrfit
Inhalt
Post Type Selectors
post
Filter mit Kategorien
Änne International
Anzeige
Aus der Region
Auto und Mobilität
Blaulicht und Verkehr
Bocholt
Bocholt spricht Platt
Engagement
Exklusiv
Freizeit
Gesellschaft
Herz für Kinder
Herz für Tiere
Lebensart
Lokales
nicht zugeordnet
Schützenvereine
Senioren
Test & Check
Themen und Trends
Tod und Trauer
Top-Thema
Veranstaltungen

Europawahl: Die Zeichen erkennen

Ein Kommentar von Gabi Frentzen

Das war sie, die Europawahl 2024. Dass die Ampel abgestraft wird, damit war zu rechnen. Dass die rechtspopulistischen und rechtsextremen Parteien an Stimmen gewinnen, ja, auch damit musste man rechnen. Das sollte nun endgültig wachrütteln und klare Ansage sein. Mal ehrlich, wer hat nach dieser Niederlage der Ampel noch Lust auf O-Töne wie: Wir müssen uns jetzt beraten und dann schauen wir mal… ?! Jetzt gibt es nur eines: Zeigen, was man kann. Und wenn man nicht kann, dann Finger weg.

Es gilt, gezielt wichtige Themen anzugehen, die kluge Maßnahmen erfordern. Nicht morgen, nicht übermorgen – heute. Dazu gehört sicherlich das Thema Migration. Dazu gehört, und betrifft vor allem auch uns in der Grenzregion, das Thema Wirtschaft.

Der Zuwachs an rechtspopulistischen Abgeordneten macht Angst. Es gilt, Europa zu gestalten und zu stärken, die Bürger mitzunehmen.

Und das braucht gut durchdachte und gemeinsame Lösungen und zwar schnell.

Die Europawahl 2024 setzt auch ein Zeichen für unsere Region, für das Münsterland, für den Kreis Borken und damit auch für Bocholt. Wenn die AfD auch nicht die Präsenz hat wie in anderen Regionen Deutschlands – aber sie ist da. All diejenigen, die der CDU ihre Stimmen gegeben haben – ob deutschlandweit, in der Region, in einer Stadt wie Bocholt (41,2 Prozent der Stimmen) – haben jetzt das Recht, gute Politik einfordern zu dürfen. Denn sicherlich stand bei dieser Wahl nicht hinter jedem Kreuzchen die Leidenschaft. Mit anderen Worten: Kein Abfeiern, kein Selbstdarstellen, keine Arroganz, sondern bodenständig auf das Wesentliche konzentrieren, damit es gelingt, die Demokratie aufrechtzuerhalten.

Grafiken: votemanger.de
Grafik: European Parliament
Foto: pixabay
0
0

Weitere Beiträge

lokalpilot

Video entlarvt Diebstahl

Unbemerkt eine Geldbörse aus der Handtasche einer 69-Jährigen entwendet hat eine Unbekannte am 17.6.24 in Bocholt. Zur Tatzeit – es war 13.11 Uhr – hielt sich die Bocholterin in einem Geschäft am Neutorplatz auf. Videoaufnahmen zeigen, wie die Diebin ein Kleidungsstück vor die Tasche der Frau hält und das Portemonnaie

Lesen »
Flender

Ausgetüftelt: „eShake“ und „KlackGen(erator)“

„Energie gewinnen, optimieren, wandeln“ lautete das Thema bei „Schüler macht MI(N)T!“ 2024. Neuntklässler aus Bocholt begeisterten Jury mit ihren Erfindungen. Schüler und Unternehmen tüfteln gemeinsam Fahrgäste steigen in einen Bus, schließen ihre Handys an den „eShake“ an und die Geräte werden bequem durch bislang ungenutzte Bewegungsenergie während der Fahrt geladen

Lesen »
Bocholt

City Food und chillige Beats

Die Bocholter dürfen sich 2024 auf ein Highlight freuen. Vom 12. bis 15. September 2024 findet das City Food Festival statt. Es soll aber nicht nur alles ums Essen drehen. Für jeden Geschmack etwas dabei Auf dem Marktplatz vor dem Historischen Rathaus und auf dem Neutorplatz sollen im September 20

Lesen »
Winni Biermann Schöttler Arena Fußball EM 2024
Bocholt

Winni: Noch 6x Hymne bis zur Bierdusche

Bis ins Finale will Bocholts Sänger Winni Biermann in der Fußball-EM 2024 auf der Bühne stehen und vor dem Deutschlandspiel die Nationalhymne singen. Wenn das klappt, hat er einen Deal: Bierdusche! Lokalpilot: Wie war die Stimmung in der Schöttler-Arena im ersten Spiel gegen Schottland? Winni Biermann: Unbeschreiblich. Es waren so viele

Lesen »

Die letzten 5 des Monats im

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Beitrag vorschlagen!

Wir freuen uns auf Deinen Vorschlag!

  • Optional
Skip to content