Weitere Ergebnisse:

Generic selectors
Genau
Überschrfit
Inhalt
Post Type Selectors
post
Filter mit Kategorien
Änne International
Anzeige
Aus der Region
Auto und Mobilität
Blaulicht und Verkehr
Bocholt
Bocholt spricht Platt
Engagement
Exklusiv
Freizeit
Gesellschaft
Herz für Kinder
Herz für Tiere
Lebensart
Lokales
nicht zugeordnet
Schützenvereine
Senioren
Test & Check
Themen und Trends
Tod und Trauer
Top-Thema
Veranstaltungen

Leitings CUPRA-Garage: Operation Spot oder „Watt kost’ die Karre“?

Bocholt. Der Showroom als digitales Wohnzimmer, der Verkäufer ein Master. Die Transformation im Bocholter Autohaus Leiting hat eine Headline: CUPRA-Garage. Über Marke, Operation Spots, E-Mobilität und ‚Lieblingspferdchen‘ sprachen wir mit Verkaufsleiter Rolf Meyer.

Kauft der Bokeltse digital?

Gabi Frentzen: „Herr Meyer, am 3. Juni 2023 sind vor allem auch Autointeressierte eingeladen, die neue CUPRA-Garage kennenzulernen. Wie digital sind denn die ‚Bokeltsen Kunden‘?

Rolf Meyer: (lacht) „Also das Konzept des Herstellers ist schon klasse, der neue Showroom ähnelt einem Wohnzimmer im industrial style und ist mit operation spots ausgestattet. Per I-Pad konfigurieren wir das Wunschfahrzeug, der Kunde kann die Entwicklung am XL-Bildschirm verfolgen. Aber um auf Ihre Frage zurückzukommen, es gibt viele Bokeltse, die online-affin sind und denen das wirklich Spaß macht. Es gibt aber auch die, die reinkommen und ganz direkt fragen: Watt kost‘ die Karre?!“

Gabi Frentzen: „Für CUPRA sind Sie nicht der typische Autoverkäufer, Sie sind CUPRA-Master. Ist man da ein anderer als im Verkaufsgespräch für Seat?“

Rolf Meyer: „Herstellervorgabe ist, dass der CUPRA-Verkäufer den Kunden bis ins Detail auch virtuell beraten und selbst technische Fragen mit großem Fachwissen beantworten kann. Und der neue CUPRA-Showroom ist natürlich schon klasse. Aber ob Verkäufer oder Master, der Kunde gibt vor, wie er gerne beraten werden möchte. Wer Erlebnisberatung wünscht, bekommt diese. Der Kunde darf sich gerne mal auf Neues einlassen.“

Bocholter bereit für E-Mobilität?

Gabi Frentzen: „…womit wir beim Thema E-Auto sind. CUPRA setzt verstärkt auf E-Mobilität. Die Kunden auch?“

Rolf Meyer: „Die Hersteller haben sich auf das Ende der Verbrenner eingestellt. Bis 2035 will auch CUPRA voll elektrisch unterwegs sein. Wer jetzt noch sagt, E-Mobilität setzt sich nicht durch, dem sage ich, dass der Zug schon längst abgefahren ist. Ein E-Auto muss sich natürlich lohnen. Wenn ich im dritten Stock wohne, kann ich – wenn keine Lademöglichkeit vorhanden ist – nicht die Kabeltrommel den Balkon runterlassen, das ist klar. Aber ich wage zu behaupten, dass sich für 50 Prozent der Kunden schon jetzt das passende Auto finden lässt. Sicherlich könnte die Range an Fahrzeugen noch größer sein, das gebe ich zu. Da müssen die Hersteller noch nachlegen. Aber das passiert ja..“

Gabi Frentzen: „Ist Seat bereits Geschichte?“

Rolf Meyer: „Seat verschwindet nicht, wird aber CUPRA. Bis 2025 kommen drei neue Elektromodelle auf den Markt, der CUPRA-Terramar, CUPRA-Tavascan und CUPRA-UrbanRebel. Damit soll auch ein Kleinwagen im Programm sein für unter 30.000 Euro. Wir sind einziger Vertragshändler und erste CUPRA-Garage hier in der Region. Ich denke, wir werden gut aufgestellt sein.“

Und was fahren Sie persönlich, Herr Meyer?

Gabi Frentzen: „Was ist Ihr persönliches Lieblingspferdchen?“

Rolf Meyer: „Der CUPRA Born, ich bin Pendler Xanten-Bocholt und vollelektrisch unterwegs.“

Gabi Frentzen: „Gut, damit wäre die Frage nachhaltig beantwortet…“

Rolf Meyer: (schmunzelt) „Okay, der VZ5 mit 390 PS-Turbolader. Ich hab‘ halt Benzin im Blut.“

Macht Autoverkauf heute noch Spaß?

Gabi Frentzen: „Macht Autoverkauf eigentlich noch Spaß?“

Rolf Meyer: (lacht) „Ja. Klar, von Dieselskandal über Corona bis hin zum Krieg in der Ukraine gab es für mich auch Tage, an denen ich mich fragte, warum ich in der Schule nicht besser aufgepasst habe… Spaß beiseite, nein, was manchmal nervt, das sind die Hersteller, die Konzepte entwickeln, die in der Praxis nicht immer schlüssig sind, aber das ist in anderen Branchen nicht anders. Dann jetzt die deutlich gestiegenen Zinsen und die Probleme in der Logistik, es mangelt bekanntlich an Fahrern. In den osteuropäischen Ländern sollen sogar schon LKW-Führerscheine verschenkt werden. Das ist doch verrückt. Ich bin Vollblutverkäufer. Und ich liebe, was ich tue. Und darum freue ich mich umso mehr, dass wir uns am Samstag, 3. Juni, als Autohaus für CUPRA, Seat und Skoda mal wieder mit vielen Aktionen präsentieren dürfen. Seat- und Cupra-Treffen, Fahrsimulator, Werkstattführung – um 10 Uhr geht’s los. Die ganze Familie ist willkommen.“

Gabi Frentzen: „Viel Spaß! Und ich freue mich schon auf den ein oder anderen Autotest. Ganz nachhaltig, versteht sich.“

Unser Foto zeigt Verkaufsleiter im neuen CUPRA-Wohnzimmer im Autohaus Leiting.

0
0

Weitere Beiträge

lokalpilot

Farm and Country Fair in Ijzerlo

Unser Ausflugstipp zum Sonntag: Farm and Country Fair in Ijzerlo. Das komplette Landleben wird hier nachgebildet. Zahlreiche Stände bieten Produkte an, zudem wird ein buntes Rahmenprogramm geboten. Trendige Foodtrucks, abwechslungsreiche Kinderanimation und echte Folkmusik sorgen für eine entspannte Atmosphäre. Tag 3 ist der Sonntag, 23. Juni  2024, 10.00 – 18.00 Uhr. Foto:

Lesen »
Neuer Chefarzt für Lungenheilkunde am Bocholter Krankenhaus
AgnesHospital

Neuer Chefarzt für Lungenheilkunde

Dr. Özkan Kalem wird zum 1.8.2024 Chefarzt des neuen Fachbereichs Lungenheilkunde am Bocholter St. Agnes-Hospital. Der Experte will einen Schwerpunkt auf die Behandlung von Lungenkrebs legen. Das Klinikum Westmünsterland macht weiter große Fortschritte beim Aufbau der geplanten III. Medizinischen Klinik – Pneumologie am St. Agnes-Hospital Bocholt. Während im Rahmen der

Lesen »
lokalpilot

Grundschulturnier beim FCO

Unter dem Motto “Kleine Helden Große Taten” – In Gedenken an Werner Lenz – findet das Grundschulturnier des FC Olympia Bocholt zum 22. Mal am 22. und 23.06.2024 statt.. Samstag:  10:00 Uhr – Turnier der 1. Klassen und der Mädchen, 14:00 Uhr – Turnier der 2. Klassen;  Sonntag, 23. Juni: 10:00 Uhr – Turnier

Lesen »
lokalpilot

Verkehrssicherheitstag in Bocholt

Auf dem St.-Georg-Platz steht am 22. Juni 2024 alles im Zeichen der Verkehrssicherheit. “Kinder sehen es anders” lautet das Motto des Verkehrssicherheitstages der Stadt Bocholt. Mit dabei sind wieder die Verkehrsunfallprävention der Kreispolizei Borken sowie örtliche Vereine und Organisationen. Die Highlights: Mitmachstände für Schüler, Kinder-Mitmachtheater von Ines Hansen, Bühnenprogramm der Musikschule Bocholt-Isselburg, Infostand der

Lesen »

Die letzten 5 des Monats im

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Beitrag vorschlagen!

Wir freuen uns auf Deinen Vorschlag!

  • Optional
Skip to content