Weitere Ergebnisse:

Generic selectors
Genau
Überschrfit
Inhalt
Post Type Selectors
post
Filter mit Kategorien
Änne International
Anzeige
Aus der Region
Auto und Mobilität
Blaulicht und Verkehr
Bocholt
Bocholt spricht Platt
Engagement
Exklusiv
Freizeit
Gesellschaft
Herz für Kinder
Herz für Tiere
Lebensart
Lokales
nicht zugeordnet
Schützenvereine
Senioren
Test & Check
Themen und Trends
Tod und Trauer
Top-Thema
Veranstaltungen

Standortsuche für deutsch-niederländische Feuerwache

Bocholt. In der Grenzregion soll es bald eine gemeinsame deutsch-niederländische Feuerwache geben. Derzeit laufen Gespräche mit Grundstückseigentümern auf beiden Seiten der Grenze, um einen geeigneten Standort zu finden.

Bald soll es zum Schutz der Bürger in der Grenzregion eine gemeinsame deutsch-niederländische Feuerwache geben. Jetzt kam die Crossfire-Lenkungsgruppe zusammen, um den Fortschritt des Projekts zu besprechen.

Suche nach geeignetem Standort

Einen geeigneten Standort für die Feuerwache zu finden, ist für die Städte in der Grenzregion eine Herausforderung: So mussten zunächst komplexe Fragen wie die Fahrtzeiten für ehrenamtliche Feuerwehrkräfte, Bau- und Entwicklungskosten, die Erreichbarkeit zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie feuerwehrrechtliche Kriterien beachtet und geklärt werden.

Gespräche mit Grundstückseigentümern

Etwa ein Dutzend möglicher Standorte wurde in den vergangenen Monaten auf ihre Eignung, Verfügbarkeit und Finanzierung überprüft, teilen die Stadt Bocholt und die Gemeinde Aalten jetzt mit. Inzwischen haben sich aus dieser ersten Auswahl mehrere vielversprechende Standorte beiderseits der Grenze herauskristallisiert. Erste Gespräche mit Grundstückseigentümern werden darüber geführt, ob und zu welchem Preis die Flächen erworben werden können.

Intensive Zusammenarbeit schon heute

Ebenfalls wird der gesetzliche Rahmen für eine noch engere Zusammenarbeit zwischen deutscher und niederländischer Verwaltung mit Blick auf das Projekt geprüft. Beide Feuerwehren arbeiten schon heute intensiv zusammen. In 2022 wurde der Löschzug Suderwick in das niederländische Rufsystem aufgenommen, seit etwa zwei Wochen sogar als zweitausrückendes Fahrzeug. Auch finden immer häufiger gemeinsame Übungen statt, auch persönliche Kontakte werden vertieft.

Lenkungsgruppe Crossfire-Projekt

Der Crossfire-Lenkungsausschuss besteht aus Vertretern der beiden Feuerwehreinheiten Suderwick und Dinxperlo, den Bürgermeistern der Stadt Bocholt und der Gemeinde Aalten, dem Bocholter Feuerwehrdezernenten, den Feuerwehrchefs, Gemeindevertretern sowie Mitarbeitern der Veiligheidsregio Noord- en Oost-Gelderland (VNOG).

Unser Titelbild ist auf einem Treffen der Crossfire-Lenkungsgruppe entstanden. ©Stadt Bocholt

0
0

Weitere Beiträge

lokalpilot

Grundschulturnier beim FCO

Unter dem Motto “Kleine Helden Große Taten” – In Gedenken an Werner Lenz – findet das Grundschulturnier des FC Olympia Bocholt zum 22. Mal am 22. und 23.06.2024 statt.. Samstag:  10:00 Uhr – Turnier der 1. Klassen und der Mädchen, 14:00 Uhr – Turnier der 2. Klassen;  Sonntag, 23. Juni: 10:00 Uhr – Turnier

Lesen »
lokalpilot

Verkehrssicherheitstag in Bocholt

Auf dem St.-Georg-Platz steht am 22. Juni 2024 alles im Zeichen der Verkehrssicherheit. “Kinder sehen es anders” lautet das Motto des Verkehrssicherheitstages der Stadt Bocholt. Mit dabei sind wieder die Verkehrsunfallprävention der Kreispolizei Borken sowie örtliche Vereine und Organisationen. Die Highlights: Mitmachstände für Schüler, Kinder-Mitmachtheater von Ines Hansen, Bühnenprogramm der Musikschule Bocholt-Isselburg, Infostand der

Lesen »
lokalpilot

Young Talents Music Festival

Im letzten Jahr schon war  das Young Talents Music Festival ein echtes Highlight, am  22./23.06.24 geht es wieder rund am Strandcafé in Bocholt.  An zwei Tagen zeigt der musikalische Nachwuchs, was er drauf hat und lässt erahnen, wo er hin will.  Samstag ist Rockschultag : Von 15:00-22:00 gibt’s Acoustic Acts,

Lesen »
Symbolischer Spatenstich der BEW Bocholt zum Glasfaserbau Mussum Biemenhorst
BEWbocholt

Superschnelles Web in Biemenhorst und Mussum

Mitte Juni 2024 fand symbolisch der erste Spatenstich für den Glasfaserausbau in den Bocholter Ortsteilen Mussum und Biemenhorst statt. Die Bauarbeiten sollen rund sieben Monate dauern. Gemeinsam mit dem Bocholter Bürgermeister Thomas Kerkhoff, dem Geschäftsführer der Bocholter Energie- und Wasserversorgung GmbH (BEW), Jürgen Elmer, sowie dem beauftragten Tiefbauunternehmen Völker GmbH

Lesen »

Die letzten 5 des Monats im

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Beitrag vorschlagen!

Wir freuen uns auf Deinen Vorschlag!

  • Optional
Skip to content